Lehrabschlussfeier und Events

Lehrabschlussfeier

Anlass

Datum

Lehrabschlussfeier
im alten Spital Solothurn

Mittwoch 3. Juli 2019

LAP Maler / Gipser / Baupraktiker
Prüfung mit Erfolg bestanden haben:

Liste: pdf

SMGV Kanton Solothum


Maler und Gipser: Die besten Prüfungen seit Jahren

SMGV Kanton Solothurn

Mit einer Abschlussnote von 5,3 absolvierte der Leberberger Cédric Bühlmann die beste Prüfung im Kanton Solothurn und darf sich künftig Gipser EFZ nennen. Er ist einer von 21 Kandidatinnen und Kandidaten des SMGV Kanton Solothurn, die ihre Lehre als Maler und Gipser erfolgreich abgeschlossen haben und mit einem Festakt gebührend gefeiert wurden.

Sabine Born

Die Arbeit der Maler und Gipser ist eine wichtige, eine rundum sichtbare auch – jede Fassade, jedes Mauerwerk trägt ihre Handschrift. Das wird sich nicht ändern, trotz voranschreitender Digitalisierung. Diese biete zwar Potential zur Effizienzsteigerung, doch auf die praktische Arbeit der Maler und Gipser könne man nicht verzichten, „kein Applikationsroboter kann sie ersetzen“, betonte Urs Weder, Präsident des SMGV Kanton Solothurn, „die manuelle Arbeit bleibt auch in Zukunft wichtig und das Wohnen ein Grundbedürfnis der Menschen“.

Spannender Beruf

Die Bedeutung des Malergewerbes unterstreicht auch Denise Bolle, Redaktionsleiterin Swiss Satellite Radio. Die Solothurnerin moderierte die Abschlussfeier der Maler und Gipser zum ersten Mal und tat dies mit viel Charme und Herz. Schliesslich weiss sie um die Bedeutung einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre, da ihr 15-jähriger Sohn heute genau dort steht, wo die 21 Absolventinnen und Absolventen vor zwei beziehungsweise drei Jahren standen – vor der Berufswahl.

Einen vielfältigen Beruf haben die jungen Berufsleute gewählt, der viele Möglichkeiten biete, betonte Regula Meister in ihrer Ansprache. Es war einer ihrer letzten Amtsauftritte als Berufsinspektorin des Kantons Solothurn. Sie wird eine neue Herausforderung annehmen und blickt auf interessante Jahre zurück, in denen sie das Maler- und Gipser-Gewerbe als spannendes kennengelernt habe. „Mit viel Liebe zum Detail, der Suche nach kreativen Lösungen und der Kundenorientierung mit guten Dienstleistungen und praktischen Ansätzen haben die Lehrabgänger die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft, eine gute Ausgangslage auch für Aus- und Weiterbildungen.“

So gut wie noch nie

Auch Gilbert Studer, Präsident der Kurskommission des SMGV, ist sichtlich stolz auf die 21 Absolventinnen und Absolventen. Es seien im Schnitt zwar weniger als in den Jahren zuvor. „Aber weniger ist manchmal mehr“, betonte Studer, der bis ins Jahr 2005 zurückblickte und in den 14 Jahren qualitativ noch nie so gute Prüfungen sah wie dieses Jahr.

Weniger ist mehr, das gelte übrigens auch für Dee Band, die den Anlass musikalisch umrahmte. Die junge Bandleaderin sorgte mit drei Musikern und vergleichsweise wenig Instrumenten für gute Stimmung und einen gelungenen Abschluss mit dem Hit ‚An Tagen wie diesen‘ von den Toten Hosen.

Die Besten

„Auch im schweizweiten Vergleich steht der Kanton Solothurn sehr gut da und belegt einen der vordersten Ränge“, betonte Gilbert Studer ausserdem. Einen besonderen Beitrag zu diesem guten Resultat leistete Cédric Bühlmann aus dem Unteren Leberberg. Der Gipser EFZ schloss mit einer Gesamtnote von 5,3 ab, erzielte in Berufskunde die Note 5,5, in der praktischen Arbeit 5,2. Auch vier Absolventen Maler EFZ haben die Note 5,0 und mehr in ihrem Attest: Stephanie Annaheim und Tanisha Christen, beide 5,0. Die beste Note in Berufskunde erzielte Ramon Stebler (5,3), die beste praktische Arbeit Adrian Büttler (5,3).

Wie weit man es mit Ehrgeiz und Engagement bringen kann, zeigte Philippe Bütschi in seinem abschliessenden Referat. Er sicherte sich 2016 mit einer Silbermedaille in den SwissSkills das Ticket für die EuroSkills, gewann letztes Jahr in Budapest die Bronze-Medaille und schloss den Anlass mit einem gelungenen Zitat: „Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiss und im Charakter liegen die Unterschiede.“

Bildlegenden:

Bild 1

21 erfolgreiche Prüfungsabsolventinnen und -absolventen des SMGV Kanton Solothurn haben ihre Diplome entgegengenommen.


Bild 2

Von links: Cédric Bühlmann hat mit einem Notenschnitt von 5,3 die beste Prüfung beim SMGV Kanton Solothurn absolviert. Die beiden Frauen, Tanisha Christen und Stephanie Annaheim, schlossen beide mit einer 5,0 ab. Ramon Stebler erzielte die beste Note Berufskunde, Adrian Büttler gelang die beste praktische Arbeit.

Weitere Bilder zur freien Verfügung:

Bild 3

Gilbert Studer, Präsident der Kurskommission des SMGV (links), und Urs Weder, Präsident des SMGV, nahmen die abtretende Berufsinspektorin Regula Meister in ihre Mitte.

Bild 4

Martin Hartmann und seine Frau Antonia.

Bild 5

Der Frauenanteil unter den Malern und Gipsern beträgt inzwischen beachtliche 37 Prozent: Die Leberbergerin Tanisha Christen, Malerin EFZ, ist eine davon und überzeugte erst noch mit einem der vier besten Notendurchschnitte.

Bild 6

Der Trimbacher Maler EFZ Ramon Stebler hat mit der Note 5,3 das beste Resultat in Berufskunde erlangt.

Bild 7

Sven Pally freut sich mit seinem Lehrmeister Adolf Bruderer (rechts) und seiner Familie.

Bild 8

Die Solothurnerin Denise Bolle moderierte den Anlass zum ersten Mal: Sie hat einige Maler und Gipser in ihrer Familie, unter anderem ihren Grossvater, der noch mit dem Velo – Leiter und Eimer geschultert – zu den Kunden fuhr.

Bild 9

Ein glückliches Absolventen-Quartett: Besonders stolz ist Stephanie Annaheim (5,0) (links) aus dem Bettlacher Lehrbetrieb Enrico Sansoni.

Pressekontakt: De-Jo Press GmbH, Sabine Born, Gutenbergstrasse 1 CH-4552 Derendingen

076 518 04 31, sabine.born@dejo-press.ch

Text als pdf

Erfolgreiche Absolventen EFZ und EBA Maler und Gipser